Förderverein
Bitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere Werbepartner

Jetzt online: Souplesse 2018

ImpressumSitemap
28.01.2019
Ringen

Baden-Württembergische Meisterschaften der weiblichen Ringerjugend

Ende Januar starteten vier Mädels der SG Weilimdorf bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften der weiblichen Ringerjugend in Hemsbach (Nordbaden). Bei diesen Meisterschaften sind traditionell auch Ringerinnen aus der Schweiz, Österreich und Niederlande am Start, was das Niveau bei diesem Turnier zusätzlich noch stark aufwertet.

 

Drei Teilnehmerinnen der SG  starteten bei den Schülerinnen, der jüngsten Altersklasse. Die jüngste und leichteste unserer Teilnehmer, Mia Renaux startete in der 28 kg Klasse. Leider erwischte Mia keinen guten Tag und konnte leider nur den 6. Platz, in einem starken Feld erreichen. 

 

Viel besser lief es dagegen  bei Lisa Laible in der Klasse bis 35 kg. Sie konnte ihren Titel aus dem Vorjahr in souveräner Manier verteidigen. In ihren vier Kämpfen erzielte sie drei Schultersiege und einen Sieg durch technische Überlegenheit. Bei insgesamt 32:0 Mattenpunkten eine sehr starke Vorstellung und nahezu nicht zu toppen. 

 

Angelina Vogt, ebenfalls als Titelverteidigerin angereist, hatte ein wenig Pech bei der Einteilung der Gewichtsklassen und musste mit 48 kg, in der 51 kg Klasse antreten. Trotzdem erzielte sie drei Schultersiege bei nur einer Niederlage und belegte einen starken 2. Platz.

 

Lilly Fauser bestritt ihr erstes Turnier überhaupt und musste bei den Kadettinnen Jahrgang 2002-2004 als Jahrgangsjüngste in der Gewichtsklasse bis 61 kg antreten. 

Ihre Gegnerinnen ringen teilweise schon fast 10 Jahre, weshalb das Turnier als erster Leistungstest für sie galt. Im ersten Kampf überraschte Lilly jedoch durch großen Kampfgeist und musste sich lediglich nach Punkten geschlagen geben, was schon als Erfolg zu werten war.

Im zweiten Kampf musste sie leider gegen die Deutsche Vizemeisterin aus 2018 antreten, eine Schulterniederlage war hier unvermeidbar weshalb Lilly ausgeschieden ist.

 

Insgesamt ein toller Erfolg der SGW !!!