Förderverein
Bitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere Werbepartner

Jetzt online: Souplesse 2018

ImpressumSitemap
10.09.2018
Ringen

Deutliche Siege zum Auftakt

KG Fachsenfeld/Dewangen – SGW I  8:18  /  KG Kirchheim/Köngen – SGW II  0:32

Jahrelang hatten die Ringer der SG Weilimdorf das Problem, dass aufgrund von fehlenden Nachwuchsringern der Altersdurchschnitt der Aktivenmannschaft meist sehr hoch war - wenngleich das in den vergangenen Oberliga-Jahren doch recht erfolgreich war. In dieser Saison könnte der Umbruch im Team tatsächlich gelingen. Bereits zum Saisonauftakt trat man in beiden Mannschaften (Oberliga und Landesklasse) mit insgesamt fünf Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren an. Alle fünf konnten die Matte als Sieger verlassen. Dies zeigt, dass die Jugendarbeit weiter Früchte trägt.

Die Oberliga-Mannschaft zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung gegen die stark eingeschätzte KG Fachsenfeld/Dewangen. Die Weilimdorfer siegten in vielen Einzelkämpfen deutlich: Schultersiege durch Paul Heiderich und Catalin Vitel, Aufgabesieg durch Feim Gashi, dazu ein souveränes 3:0 durch Tomasz Kierpiec und Siege von unseren Youngstern Alexej Nagorniy und Lucas Lazogianis. Gleichzeitig wurden die Niederlagen knapp gehalten: jeweils nur zwei Punkte gaben Mark Bühler, Hikmet Akyol, Max Hubl und Neuzugang Kevin Schnepf ab. So wurde es ein deutlicher 8:18-Auswärtserfolg.

Toppen konnte das nur die zweite Mannschaft mit 9 Einzelsiegen und keiner Niederlage gegen die KG Kirchheim/Köngen. Der Endstand lautete 0:32!

 

Am kommenden Samstag, den 15. September steht nun der erste Heimkampf gegen den KSV Musberg I und II bevor. Nach dem tollen Saisonauftakt sind beide Mannschaften hoch motiviert und wollen in Bestbesetzung weitere Punkte einfahren. Es wird eine Rekordkulisse von weit über 300 Zuschauern und spannende Kämpfe auf sehr hohem Niveau erwartet.

Kampfbeginn der 2. Mannschaft ist um 18.00 Uhr in der Lindenbachhalle, die 1. Mannschaft startet um 19.30 Uhr.