Förderverein
Bitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere Werbepartner

Jetzt online: Souplesse 2018

ImpressumSitemap
04.02.2019
Ringen

Junge Wölfe zeigen ihr Können auf den Württembergischen Meisterschaften im freien Stil der A, B und C-Jugend

In der Altersklasse C-Jugend startete Efe Isik in der Gewichtsklasse bis 61 kg und wurde Württembergischer Meister. Gleich zu Beginn seines ersten Kampfes ging Efe beherzt zur Sache und überraschte seinen Gegner Iliah Neukirch aus Aalen mit einem wuchtvollen Doppelbeinangriff. Den Kampf beendete Efe nach 17 Sekunden mit einem sauberen Schultersieg. In ähnlicher Weise bezwang er auch seinen zweiten Gegner, Gerasimos Zagliveris vom SC Korb.

In der Altersklasse B-Jungend starteten unsere Nachwuchsringer: Yannik Hanke (35 kg), Maigida Shariff (44 kg), Marco Hanke (52 kg) und Anton Buchholz (57 kg).

Yannik begann gut gegen seinen ersten Gegner Poyraz Karabulut vom TSV Ehningen, musste sich aber leider zum Schluss mit einer Schulterniederlage geschlagen geben. Unglücklicherweise verletzte sich Yannik bei diesem Kampf und konnte das Turnier nicht mehr zu Ende ringen.

Maigida Shariff, der zum ersten Mal bei diesem Turnier startete, kämpfte tapfer gegen starke Gegner, konnte aber seine Techniken nicht so richtig anbringen.

Marco Hanke ging als Titelverteidiger ins Rennen und lies nichts anbrennen. Die ersten beiden Kämpfe, gegen Levi Ulamec (KVA Remseck) und Zachary Wendell Call (KSV Musberg), konnte er durch Punktsiege für sich entscheiden. Im Finalkampf um den Württembergischen Meistertitel gegen Sotirios Chochlionis (TSV Herbrechtingen) gelang es Marco eine Angriffsaktion nach der anderen in Punktewertungen umzusetzen und so arbeitete er sich sicher und überlegt zum 16:0 TÜ Finalsieg.

Anton Buchholz, der ebenfalls als Titelverteidiger angereist war, konnte seine ersten zwei Kämpfe gegen Nils Hannes Geiger (KSV Neckarweihingen) und Luca Leon Binder (SVH Königsbronn) durch Schultersiege vorzeitig beenden. Gegen den starken Brogan Fielding aus Musberg musste er sich leider mit einer 1:5 Punktniederlage geschlagen geben. Seinen nächsten Kampf gegen den späteren Turnierzweiten Jannik Reyser (SC Korb) gewann er nach Punkten mit 10:5. Im kleinen Final um Platz 3 und 4 besiegte er Finn Rößler (SC Korb) mit einem Schultersieg.

Paul Laible ging als A-Jugendlicher in der Gewichtsklasse bis 45 kg an den Start. Leider hatte der Freistilspezialist aus Weilimdorf in dieser Gewichtsklasse nur einen Gegner. Routiniert gewann er zweimal gegen Marian Steinhart (SV Dürbheim) und konnte souverän, mit zwei Schultersiegen, seinen Meistertitel verteidigen.

Mit 3 x Gold und 1 x Bronze fuhren die Weilimdorfer wieder nach Hause und konnten so ihr Ergebnis zum Vorjahr (2 x Gold) leicht verbessern. In der Vereinswertung bedeutete dies Platz 9 (Vorjahr Platz 14).

Die Ergebnisse