Förderverein
Bitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere Werbepartner

Jetzt online: Souplesse 2018

ImpressumSitemap
30.09.2018
Ringen

Weilimdorf bleibt an der Spitze

SGW II - Red Devils Heilbronn II  16:14

Die SGW II ist weiter auf Aufstiegskurs und führt die Tabelle der Landesklasse an. Gegen die Bundesliga-Reserve der Red Devils Heilbronn II gab es einen knappen aber verdienten 16:14-Erfolg. Dabei fielen mit Dara Nisi und Kevin Fauser zwei Ringer aus der Weilimdorfer Stammformation aus.

Doch auch bei den Gästen ging es von der Aufstellung nicht gut auf. Im Halbschwergewicht konnten die Heilbronner keinen Ringer stellen, daher gingen die Punkte kampflos an Kim Werkle, der seinen ersten Kampf für die SGW bestritt. In der Klasse bis 75 kg holte Samir Yarzada ebenfalls die volle Punktzahl, da sein Gegenüber Nico Kloos noch Jugendlicher war und für die Gewichtsklasse zu leicht.

Im Fliegengewicht konnte Sier Amiri gegen Konstantin Schmidt einen 3:0-Punktsieg erkämpfen, Andreas Werft im Schwergewicht musste sich allerdings im Anschluss durch technische Überlegenheit gegen Edward Gerner geschlagen geben. Doch Florian Bohn konnte mit einem Schultersieg gegen Nico Breischaft bereits vor der Halbzeit wieder die Führung herstellen. Stefan Stiber gab im Leichtgewicht zwei Zähler gegen Schaoli Norouzi ab und Stefan Vogt holte buchstäblich in letzter Sekunde und mit der letzten Aktion einen 6:6-Punktsieg gegen Stefan Kamockij in der Gewichtsklasse bis 86 kg raus.

Damit war der Mannschaftskampf bereits entschieden und so war auch die überraschende Schulterniederlage von Lukas Laible gegen Klaus Mössinger bei einer 9:0-Führung zu verschmerzen. Cengizhan Kara musste sich dann am Ende ebenso auf Schulter gegen den erfahrenen Mario Guldi geschlagen geben.

 

Bereits am Mittwoch um 15.30 Uhr steht der entscheidende Kampf gegen den Tabellenzweiten vom RSV Benningen II an, der ebenfalls eine Bilanz von vier Siegen hat. Danach messen sich ab 17 Uhr die beiden Oberliga-Mannschaften. Gerungen wird in der Sporthalle in der Au in Benningen.