Förderverein
Bitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere WerbepartnerBitte berücksichtigen Sie unsere Werbepartner

Jetzt online: Souplesse 2018

ImpressumSitemap
11.02.2019
Ringen

Wölfe kämpfen im Greco um den Württembergischen Titel

Jüngster Teilnehmer war Efe Isik in der Gewichtsklasse bis 58kg in der C-Jugend. Und der Wolf lies, wie bereits eine Woche zuvor im Freistil, nichts anbrennen und sicherte sich mit 2 Schultersiegen die Goldmedaille.

In der B-Jugend waren mit Yannik Hanke (35kg), Maigida Shariff (44kg), Marco Hanke (52kg) und Anton Buchholz (57kg) vier Weilimdorfer am Start.
Yannik fand leider nicht zu seiner Form und musste sich nach nur einem Sieg mit dem vierten Platz zufrieden geben.
Auch Maigida konnte sich nicht durchsetzen und wurde am Ende siebter.
Ganz anders lief das Turnier für Anton, der mit 3 Siegen durch die Poolphase marschierte und sich erst im Finale geschlagen geben musste. Damit darf Anton den Württembergischen Vizemeister-Titel 2019 führen.
Noch besser machte Marco seine Sache. Er dominierte das Feld nach Belieben und wurde nach 3 Siegen mit der Goldmedaille belohnt.

Bei den Kadetten waren Felix Bohn (45kg), Paul Laible (48kg) und Lukas Laible (65kg) am Start. Und trotz des Fehlens zweier weiterer Top-Wölfe (Neuzugang Alexander Zentgraf ist durch seinen Vereinswechsel gesperrt und Florian Bohn nach seiner Knieoperation noch auf dem Weg der Besserung) in dieser Altersklasse wurden Weilimdorfer wieder einmal ihrem Ruf als Württembergs Greco-Elite gerecht. Felix setzte sich mit zwei technisch überlegenen Siegen durch, Paul errang zwei Punktsiege und Lukas siegte zweimal technisch überlegen und einmal nach Punkten. Damit konnten drei weitere Goldmedaillen nach Weilimdorf geholt werden, wieder einmal die höchste Anzahl in dieser Altersklasse in Württemberg.

 

Insgesamt sammelten die Wölfe also fünf Greco-Titel, was ebenfalls keinem anderen Verein gelang und erhielten, nach 2 Nominierungen im Freistil, weitere 3 Nominierungen für die Qualifikationslehrgänge zu den Deutschen Meisterschaften der B- und A-Jugend.

 

Nach Abschluss der Landesmeisterschaften können die Weilimdorfer mit 10 Titeln über alle Altersklassen und Stilarten hinweg mehr als zufrieden sein.